Die Familienzeit hat viele verschiedene Phasen. In der Kleinkindphase sind wir intensiv in die Begleitung des Kindes eingebunden, dass alles noch lernen darf und sich an unserer Hand zunehmend sicher in das Leben bewegt. Die Orte der Kindertagesstätte, Grund-  und  weiterführenden Schule mit allen Verpflichtungen neben den beruflichen Anforderungen und ggf. der zunehmenden Versorgung der älteren Famiilenmitglieder beschäftigt uns nahezu pausenlos. In dieser Phase ist eine Mutter-Kind-Maßnahme eine hilfreiche Vorsorge- und ggf. Rehamaßnahme, da die Mutter zur Erholung die Trennung von den Kindern in den meisten Fällen nicht leisten kann und will. Die Bindungsverantwortung ist ein so bestimmender Faktor für die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Frauen auf eine Rehabilitationsmaßnahme in einer Einrichtung für Erwachsene verzichten und stattdessen eine Mutter-Kind-Maßnahme bevorzugen. Ist jedoch die Familienphase weit fortgeschritten, ändern sich auf der Seite der Mütter und Kinder die Bedürfnisse und die Gesundheit benötigt andere Maßnahmen. Nach  30 Jahren Erfahrung im Mutter-Kind-Bereich möchten wir den Frauen in dieser intensiven Lebensphase ein neues Angebot machen: eine Maßnahme für Mütter nur mit Müttern in der gleichen Lebenssituation! Themenschwerpunkte könnten je nach Lebenssituation sein:

Wechsel der Jahre - den Körper stärken und verstehen!

  • Rücken - Schlafstörung - depressive Verstimmung -
  • Stoffwechselstörung verstehen und gesund begleiten!

Beruflicher Neustart - aber wie?

  •  Standortbestimmung! Wohin soll meine Kraft jetzt gehen?

Empty nest Syndrom?

  • Der große ist ausgezogen und die Kleine hat einen Freund…. Bald sind wir - bin ich ganz allein ….und jetzt? Platz für mich und  uns!

Pflegende Angehörige

  • Oma braucht mich - Tag und Nacht… dafür brauche ich Kraft!
  • Und die hole ich mir in Friesenhörn!