Das sichere Corona-Konzept

Wir laden Sie ein, in dieser weltweit schweren Zeit, in Friesenhörn einen sicheren Platz für Ihre Gesundheit zu finden! Die Patienten der letzten Monate haben unser neues Arbeiten als „Corona-Konzept“ getauft und es freut uns sehr, wenn in den Rückmeldungen zu lesen ist:

„In Friesenhörn ist es corona-sicher!“

„Ich konnte hier behütet Kraft schöpfen!“

„Endlich konnte ich Lösungen finden nach all den Monaten der Unsicherheit, ob ich in einer Klinik Hilfe für meine Probleme bekomme!“

„Mein Kind hat sich so frei und sicher gefühlt!“

Wie wir das machen?  Drei Säulen sind hilfreich:

SICHERHEIT – STRUKTUR – SORGFALT

= GESUNDHEIT FÜR UNS ALLE!

Wir haben in den letzten Monaten jeden Prozess in der Klinik von Anfang bis Ende durchdacht, unsere Raumstrukturen und Abläufe sowie die darauf anzuwendenden Hygienebestimmungen geplant, umgesetzt und gemeinsam mit unseren kleinen und großen Patienten Erfahrungen gesammelt. Wir sind sehr gut gerüstet und möchten Ihnen hier einen Einblick in den neuen Friesenhörn-Arbeitsalltag geben!

Grundlage der Neuorganisation unserer Arbeit in den Kliniken sind zum einen die jeweils aktuellen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts sowie ergänzend die Anforderungen an die derzeitigen Empfehlungen des Gesetzgebers bzw. der Fachinstitute und der Berufsgenossenschaften.

Zwei wichtige Bereiche unserer Konzeption sowie der erweiterten Hygieneplanung, welche mit dem Gesundheitsamt abgestimmt wurde, sind in dieser Winterzeit wichtiger denn je: 

1. Vorbereitung der Maßnahme

  • Die Patienten werden mit einem gesonderten Fragebogen zum Corona-Infektrisiko-Screening geprüft!
  • Nach eingehender medizinischer Prüfung der Patientengruppe kann diese eingeladen werden.
  • Die Patienten erhalten eine dezidierte Information, was es in dieser Zeit zu beachten gibt und wie die Maßnahme unter diesen Umständen wahrgenommen werden kann.
  • Es können bis zum Frühjahr ausschließlich die Patienten mit Kindern, die mindestens 3 Jahre alt sind, aufgenommen werden. Gerade im Winter ist ein Kleinkind unter 3 Jahren sehr gefährdet, Infekte zu prägen, da das Immunsystem noch nicht ausgebildet ist! Bitte schützen Sie ihr Kleinkind und verlegen Sie in diesem Corona-Winter ihren Wunsch nach einer Maßnahme in das nächste Jahr – dann wird ihr Kleinkind gesund bleiben und profitieren!
  • Aufgrund der bestehenden Hygiene- und Abstandsregeln können die Kliniken bis auf Weiteres nicht vollständig ausgelastet werden.
  • Alle anreisenden Personen müssen einen negativen Covid-19-Test vorweisen, dessen Ergebnis bei Anreise nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Sie werden bei der Anreise eine Fieber-Messung erleben - sollte ein Symptom auffällig sein, werden Sie vom Klinikteam getestet und ein Kurier bringt die Testung in unser Labor, welches in weniger als 24 h das Ergebnis liefert. Bis dahin genießen Sie unsere Quarantäne mit Zimmerservice!
  • Erst wenn Sie symptomfrei sind, werden Sie in den Klinikablauf eingeführt.
  • In den ersten 5 Tagen herrscht eine durchgängige Maskenpflicht (medizinische Maske) – die Kinder sind bei Anwendungen betreut und tragen auch hier noch in dieser Zeit die Maske.
  • Ab dem 6. Tag werden die Kinder innerhalb der Betreuung die Maske (medizinische Maske) ablegen dürfen und sind während der Woche durchgängig betreut!

2. Klinikalltag

Abweichungen „Klinik A-Z“ auf Grund Covid-19-bedingter Vorgaben

Die besondere Umgangsstrategie mit Covid-19 erfordert ein Umdenken und einige organisatorische Änderungen für den Ablauf einer Mutter-/Vater-Kind-Maßnahme. Bitte beachten Sie folgende Abweichungen zum bisherigen Ablauf.

Auf dem gesamten Gelände und in allen Gebäuden (Ausnahme: eigenes Appartement) bestehen folgende Regeln:

  • Ein Mund-Nasen-Schutz (medizinisch) wird in Friesenhörn von allen Personen getragen! Diese werden in ausreichender Anzahl für die gesamte Familie für die Dauer der Maßnahme (21 Tage) mitgebracht!
  • Die Abstandsregel von mind. 1,5 Meter wird konsequent eingehalten!
  • Vor dem Betreten von Gebäuden, Abteilungen, etc. werden die Hände desinfiziert!
  • Wir teilen alle anreisenden Familien in feste Hausgemeinschaften (Kohorten) ein. Unterbringung, Essenszeiten, Kinderbetreuung, Schule, Therapien (z. B. Physiotherapie, Psychosozialer Dienst, Ernährungstherapie) finden nur mit Familien des gleichen Hauses statt.
  • Die Einhaltung der Kontaktbeschränkung auf die Hausgemeinschaft ist für alle Patienten eine Pflicht, damit im Falle eines Covid-19-Verdachtes die Kontakte übersichtlich und minimiert sind. Nur so kann im Falle eines bestätigten Falles die Schließung der gesamten Klinik vermieden werden!

Anreise

  • Die Anreise soll mit dem PKW erfolgen! Wenn dies für Sie ein Problem ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Klinik auf!
  • Am Montag/Dienstag vor Anreise erhalten Sie eine E-Mail mit der genauen Anreisezeit von uns. Bitte halten Sie sich an diese Zeit, damit wir keinen Ansturm und somit keine Menschenansammlung bei der Anreise erleben.
  • Im Falle einer verspäteten Anreise informieren Sie bitte umgehend die Klinik!
  • Fahrer dürfen sich lediglich auf dem Parkplatz aufhalten und nicht das Klinikgelände erkunden.

Abreise

  • Die Abreise soll mit dem PKW erfolgen.
  • Die Appartements müssen am Abreisetag bis 9 Uhr verlassen sein.
  • Fahrer dürfen auf das Gelände – jedoch nicht in die Gebäude.

 

Wichtig: Es muss Ihrerseits gewährleistet sein, dass Sie bei einer erforderlichen vorzeitigen Abreise umgehend und möglichst kontaktlos abreisen können (z. B. bei Quarantäne). Deshalb empfehlen wir auch hier noch einmal die An- und Abreise mit dem PKW!

Besucher-/Gästeregelung

  • Während der Maßnahme sind zum Schutze aller grundsätzlich keine Besucher, Gäste, Tagesgäste innerhalb und außerhalb des Klinikgeländes gestattet.

Bettwäsche

  • Während des Aufenthaltes darf die Bettwäsche vom Reinigungspersonal nicht gewechselt werden – gerne dürfen Sie die zur Verfügung stehende Ersatzwäsche eigenverantwortlich nutzen.

Cafeteria

  • Unsere Cafeteria ist ausschließlich für Patienten unserer Klinik zugänglich!

Eigenanteile

  • Die Abrechnung der Eigenanteile erfolgt „per Überweisung“ vor der Anreise. Hier erhalten Sie eine gesonderte Information.

Essenzeiten

  • Zur Wahrung der Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln werden alle Mahlzeiten terminiert – bitte halten Sie die auf der Patiententerminliste angegebenen Zeit unbedingt ein.

Freizeitangebote / Kreativ

  • Je nach Beschränkungen des Landes Niedersachsen bieten wir angepasste Freizeit- und Kreativangebote an.

Handtücher

  • Zur Einhaltung der Hygieneregeln ist es erforderlich, dass Sie eigene, große Badetücher für die Therapien mitbringen.

Kinderbetreuung

  • Die Kinderbetreuung findet unter Einhaltung der Hygieneregeln und nach Vorgaben des Landes Niedersachsen statt.

Maskenpflicht

  • Auf dem gesamten Klinikgelände besteht eine Maskenpflicht für Mitarbeiter und Patienten. Das Tragen einer medizinischen Maske ist zum Schutz unser aller Gesundheit erforderlich.

Physiotherapie

  • Das Therapieangebot findet in Kleingruppen oder als Einzeltherapie statt. Kneippanwendungen, Fangopackungen und Atemtherapien können derzeit nicht stattfinden.
  • Bitte bringen Sie Ihr Badetuch zu jeder Therapie mit!

Psychosozialer Dienst

  • Das Therapieangebot findet in Kleingruppen oder als Einzeltherapie statt. Vorträge werden über den Hauskanal gezeigt und durch Live-Gruppen innerhalb der Kohorte ergänzt!

 Rauchen

  • Auf dem gesamten Gelände besteht ein absolutes Rauchverbot. Die „Raucherecken“ sind derzeit geschlossen.

Reinigung

  • Nach Möglichkeit sollten Sie und Ihr/e Kind/er sich während der Reinigung nicht auf dem Appartement aufhalten.

Sauna

  • Die Sauna ist derzeit geschlossen.

Schwimmbad

  • Therapien im Wasser können derzeit aus hygienischen Gründen nicht stattfinden.

 

Wie Sie sehen, haben wir uns viele Gedanken gemacht – einen kleinen Einblick können wir hier geben, damit Sie sehen – unser aller Gesundheit ist es uns wert, viele kleine und große Planungen im Klinikablauf so zu gestalten, dass Sie und Ihre Kinder sich genauso wohl und sicher fühlen wie immer.

Eines bitten wir Sie herzlich:

Bitte lassen Sie uns zusammen achtsam sein und alle Regeln gemeinsam befolgen – auch wenn „draußen“ oft viele Menschen die Dinge sehr „locker“ nehmen:  wir leben in einer historisch einmaligen Zeit! Corona ist eine nicht kalkulierbare Gefahr! Und es braucht Disziplin, denn Sie alle kommen aus ganz Deutschland zu uns an die Nordsee – wir wünschen Ihnen, dass Sie und Ihre Kinder sich sicher fühlen. Ohne Sicherheit gibt es keine Entspannung – und die brauchen wir ganz sicher alle im Miteinander!

Wenn wir uns ALLE aufeinander verlassen können und Vertrauen in das Miteinander ACHTEN und SORGEN haben dürfen, dann wird sich Gesundheit vermehren!

Unsere Kinder werden eines Tages den eigenen Enkeln erzählen, wie es war, als damals Corona-Zeit war und sie mit ihrer Mutter oder ihrem Vater in einer Klinik an der Nordsee waren und endlich wieder den Duft von Freiheit genießen konnten – weil alle sich an die Regeln hielten! Eine Erfahrung für das ganze Leben!